Giftfreies Gärtnern

Das Who’s Who im quietschfidelen Garten

 
Efeu Fassade. Foto CC0 Pixabay

Kletterpflanzen

Mit Kletterpflanzen lassen sich selbst auf kleinsten Flächen grüne Oasen schaffen. Wände die mit Efeu, Fünflappigem Wilden Wein, Waldrebe oder Geißblatt bewachsen sind, locken vor allem Bienen, Schmetterlinge, Schwebfliegen und Vögel mit Nahrung und Unterschlupf. Wildbienen wie die Efeu- die Zaunrüben-Sandbiene sind an ihre Namensgeber angepasst. Begrünte Fassaden schaffen zudem ein angenehmes Klima, indem sie vor Hitze und Kälte schützen und die Luft filtern.

Aufbau

Zur Fassadenbegrünung eignen sich besonders mehrjährige, selbstklimmende Kletterpflanzen. Bei intaktem Putz, können sie keinen Schaden anrichten, sondern schützen das Mauerwerk vor der Witterung.

Zäune mit schnellwachsenden einjährigen Arten begrünen, die rasch für Sichtschutz sorgen. Diese eignen sich auch für stimmungsvolle Laubengänge und Pergolen.

Den Boden vor der Pflanzung lockern und mit ökologischem Dünger versorgen. Bei einer Pflanzung in Kübeln auf ausreichende Größe und regelmäßige Nährstoffzufuhr achten. Kletterhilfen an Fassaden gut verankern und im Abstand von 10 -15 cm zur Wand anbringen.

Material

Bei der Auswahl der Sorten, den Verwendungszweck, Wuchsform und Sonnenausrichtung beachten:

  • Selbstklimmer z.B. Gemeiner Efeu, Fünflappiger Wilder Wein (Parthenocissus quinquefolia): keine Rankhilfe notwendig.
  • Rankende Arten z.B. Waldrebe (Clematis), Weinrebe (Vitis vinifera), Zaunrüben: gitterartiges Spalier z.B. aus Bambus oder Draht, Streben nicht dicker als 7 mm (Bleistiftdicke)
  • Schlingende Arten z.B. Echtes Geißblatt (Lonicera caprifolium) : winden sich an senkrechten Streben nach oben (Bleistiftdicke).
  • Spreizklimmer wie Kletterrose und Winterjasmin klettern nicht, sondern verhaken sich auf einem Gerüsten.
  • Schnellwachsende einjährige Arten: Kapuzinerkresse, Schwarzäugige Susanne, Feuerbohne, Glockenreben und Prunkwinden.
  • Spalierobst: Viele Obstsorgen wie Apfel, Birne, Pfirsich, Pflaume, Kirsche oder Kiwibeere lassen sich auch an Spalieren an der Hauswand kultivieren.

Pflege

Drähte und Metall sollte verzinkt und Holz mit umweltverträglichem Anstrich versehen sein, da nach dem Bewachsen schwer Pflegemaßnahmen am Gerüst durchgeführt werden können. Mehrjährige Arten sind sehr pflegeleicht. Einjährige Pflanzen müssen jährlich entfernt und erneuert werden.

Weitere Informationen zur Fassadenbegrünung finden Sie auf der Webseite der GRÜNEN LIGA Berlin.

 

 

 

Quellen:
www.gartenfreunde.de
Natur sucht Garten – 35 Ideen für nachhaltiges Gärtnern. Heike Boomgaarden, Bärbel Oftring und Werner Ollig. 2011. Ulmer Verlag

Fotos: Efeu an Fassaden, Kletterpflanzen, Pixabay (CC0 Public Domain, Freie kommerzielle Nutzung, Kein Bildnachweis nötig): https://pixabay.com/de/efeu-fassade-efeublatt-fenster-1029390/, https://pixabay.com/de/hintergrund-wilder-wein-pflanze-1709925/, https://pixabay.com/de/efeu-ranken-wachsen-mauer-884818/, https://pixabay.com/de/wilder-wein-wilde-weinbl%C3%A4tter-1785422/ und https://pixabay.com/de/clematis-waldrebe-176972/
CC BY-SA 3.0 Nino Barbieri: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:-_Parthenocissus_quinquefolia_01_-.jpg 

CC BY-SA 4.0 Acabashi: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Blue_door_and_portal_in_Walled_Garden_at_Goodnestone_Park_Kent_England.jpg?uselang=de