Giftfreies Gärtnern

Das Who’s Who im quietschfidelen Garten

 
Hilfe, Herbstlaub! cc0 Pixabay

Haufenweise Herbstlaub

Den naturnahen Garten winterfest machen

Der sommerliche Sonnenschein kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Herbst Einzug gehalten hat. Die Blätter fallen und die Natur bereitet sich auf die Winterruhe vor. (mehr …)

CC0 Pixabay

Brachliegende Beete jetzt begrünen!

Es ist noch nicht zu spät für eine Zwischenfrucht

Es war ein guter Sommer für Tomaten, Zucchini und Co. Viele Beete sind nun abgeerntet und liegen brach. Damit der Boden im Winter nicht unbedeckt bleibt, macht es Sinn, eine Zwischenfrucht auszusäen. Dadurch wird der Boden geschützt, belebt und gelockert. (mehr …)

© GRÜNE LIGA Berlin

Auch Insekten haben Durst!

Tränken für Garten und Balkon

Der heiße Sommer und die anhaltende Trockenheit machen nicht nur Pflanzen und Wirbeltieren wie Spatz und Eichhörnchen schwer zu schaffen, sondern auch Insekten leiden unter den Wetterverhältnissen. (mehr …)

Studierende mit grünem Daumen vor!

Die GRÜNE LIGA Berlin vergibt einen Praktikumsplatz

Wir suchen ab dem 1. August 2018 eine*n Praktikant*in zur Unterstützung unserer Bildungsreihe »Giftfreie Gärten«. (mehr …)

Ein Blick über den Gartenzaun…

Die Broschüre zum giftfreien Gärtnern

Ob Kleingarten, Balkon oder Hinterhof – wie man das eigene Fleckchen Grün in eine gesunde Oase verwandeln kann, zeigt die GRÜNE LIGA Berlin jetzt in einer Broschüre. Die ausgezeichneten Gärtnerinnen des Wettbewerbs „Ein Blick über den Gartenzaun“ geben darin praktische Tipps. (mehr …)

Saatgut und Pflanzen tauschen und teilen

Haben Sie noch überzähliges Saatgut oder mehr Jungpflanzen als sie brauchen? Oder sind Sie auf der Suche nach interessanten Sorten für die neue Gartensaison? Dann Probieren Sie es doch einmal mit einer Tauschbörse! (mehr …)

Hausgarten, Birgit Helbig

Die schönsten naturnahen Gärten Deutschlands

Gartenwettbewerb kürt Gewinner

Ein halbes Jahr hatte die GRÜNE LIGA Berlin mit ihrem Gartenwettbewerb „Ein Blick über den Gartenzaun“ bundesweit nach den schönsten naturnahen Gärten gesucht. Mitmachen konnten grüne Oasen, die ökologisch und gänzlich ohne den Einsatz von (mehr …)

Ameise melkt Blattlaus. Foto: böhringer friedrich, CC BY-SA 2.5

Lästling Ameise

Leben lassen oder loswerden?

Sind Ameisen nun Schädlinge? Oder Nützlinge? Oder vielleicht Lästlinge? Das kommt wie so oft auf die Perspektive an. Ameisen erfüllen vielfältige Aufgaben im Ökosystem. Sie sind Jäger, Sammler, Nutztierhalter und Nahrung für andere Tiere. (mehr …)

Stauden. Foto: Public domain, bildtankstelle.de

Studentische Hilfskraft gesucht

Die GRÜNE LIGA Berlin, anerkannter Naturschutzverband und seit 1990 als gemeinnütziger Verein agierend, versteht sich als Netzwerk ökologischer Bewegungen. Sie initiiert, koordiniert und unterstützt umweltbezogene Aktivitäten und Projekte und engagiert sich in gesellschaftlich wichtigen Diskursen. (mehr …)

Grünes Heupferd. Foto: Aiwok, CC BY-SA 3.0 (httpcreativecommons.orglicensesby-sa3.0)], via Wikimedia Commons

Was hüpft denn da?

Ach du Schreck – die Schrecken sind da!

Klar, dass sie über den Garten herfallen werden wie die sprichwörtlichen Heuschrecken… oder? Nein, ganz im Gegenteil: Viele Langfühlerschrecken wie das Grüne Heupferd (Tettigonia viridissima) leben überwiegend räuberisch. (mehr …)